Pressemitteilung

Apps machen Lust aufs Vorlesen – nicht nur Kindern, sondern auch Eltern. Deshalb stellt das bundesweite frühkindliche Leseförderprogramm „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt wird, nun eine eigene Geschichte als Vorlese-App vor. Besonders Eltern, die nicht oder nur wenig vorlesen, können mit Kinder- und Bilderbuch-Apps an das Thema Leseförderung herangeführt werden. Zudem betrachten viele Eltern elektronische Vorlesemedien wie Tablets, Smartphones und E-Reader als praktische Möglichkeiten, um auch unterwegs ihren Kindern vorlesen zu können. Mit der App „Mein neuer Freund, das Känguru“, die der Verlag Friedrich Oetinger entwickelt hat, kann die Lesestart-Initiative nun ein entsprechendes Angebot zur Verfügung stellen.

Die interaktive Geschichte ist in Deutsch, Polnisch, Russisch und Türkisch verfügbar und die Kinder können entscheiden, ob sie die Geschichte aus der Sicht eines Jungen oder eines Mädchens erleben wollen: Es ist ein regnerischer und richtig langweiliger Tag. Plötzlich bewegt sich etwas draußen im Garten. Es ist ein Känguru! Pitschnass und ganz allein sitzt es unter einer Rutsche. Wie kann man es aufheitern? Bestimmt mit den schönen bunten Bilderbüchrn aus dem Kinderzimmer…

Die Vorlese-App regt mit zahlreichen Animationen und Geräuschen zum Vor- und Selberlesen an und greift Themen wie Freundschaft, Hilfsbereitschaft und die Welt der Bücher auf. Für Leseanfänger werden alle Wörter beim Vorlesen einzeln hervorgehoben und der Wechsel zwischen Vorlesen, Selberlesen oder Zuhören ist spielend machbar. Auch die eigene Stimme lässt sich mit dem Audiorekorder aufnehmen, sodass man sein eigenes Hörbuch gestalten kann. Viele Mitmachelemente und Spiele wie Suchbild, Puzzle und Memo ergänzen die Geschichte.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Buch”

  1. Axel Scheffler's Pip und Posy
    2,29 €
  2. Lindbergh
    3,99 €
  3. Wuwu & Co.
    6,99 €