Pressemitteilung

Wer sagt denn, dass Spiele nicht schlau machen können? Die neue iPhone und iPad-App „Wortgewandt“ wandelt auf den Spuren des preisgekrönten Vorbilds „Letterpress“ und bringt den kultigen Duell-Knobelspaß nun endlich auch nach Deutschland. Freunde und Unbekannte lassen sich gleichermaßen zu einem Match herausfordern, bei dem es darum geht, dem Gegner seine Buchstaben zu mopsen und am Ende den Sieg davonzutragen.

Kurz zusammengefasst:
– Neue App: „Wortgewandt“
– App für das iPhone und den iPod touch
– Wortrate-Duell für Freunde im Stil des mehrfach ausgezeichneten, englischsprachigen Spiels „Letterpress“
– Wer findet die Wörter im Buchstabensalat?
– Nutzt Wörterbuch mit über 320.000 Wörtern
– Gegner-Suche per Mail, über Facebook oder per Zufallsauswahl
– Mischung aus Spaß, Strategie und Geschicklichkeit
– Preis: Gratis-App
– App optional freischalten: 0,89 Euro (entfernt Werbebanner und ermöglicht mehr als 2 parallele Spiele)
– www.bigitec.com

“Wortgewandt” bringt Würze ins klassische Wortspiel-Duell. Hier geht es nicht nur darum, im Buchstabenraster die besten Wörter zu finden, sondern auch um taktisches Geschick.

Gegner können die eigenen Facebook-Freunde sein, per E-Mail eingeladene Kumpels oder auch Zufallskontrahenten aus dem Internet, die ebenfalls gerade die App „Wortgewandt“ benutzen.

Eine erste Runde lässt sich gern auch ohne Anmeldung in der App starten. Ein Gegner ist schnell gefunden. Auf dem Bildschirm ist nun ein Raster aus 5 x 5 Buchstaben zu sehen. Die Spieler sind abwechselnd an der Reihe. Die Aufgabe ist es immer, ein deutsches Wort zu finden, das aus möglichst vielen Buchstaben besteht. Die einzelnen Buchstaben lassen sich mit dem Finger antippen und auf diese Weise zu einem Wort formen. Die App nutzt ein Wörterbuch mit 320.000 Wörtern nach klassischen Wortspiel-Regeln. Der gebildete Begriff muss in diesem Wörterbuch verzeichnet sein, damit die App ihn werten kann. So sind etwa Ortsnamen oder zusammengesetzte Wörter ungültig.

Akzeptiert „Wortgewandt“ den Begriff, so werden die genutzten Buchstaben in der eigenen Farbe angemalt. Das Spiel zählt ständig alle Buchstaben zusammen und zeigt den Status mit im Spielefenster an. Wer am Ende der Runde, wenn jeder Buchstabe wenigstens einmal verwendet wurde, die meisten Buchstaben auf seiner Seite vereint, gewinnt die Partie.

Gemein: Der Gegner kann dem Spieler die Buchstaben wieder klauen, indem er sie in den eigenen Wörtern verwendet. Geschützt sind nur die Buchstaben, die von allen Seiten von Buchstaben der eigenen Farbe umgeben sind. Sie erscheinen deutlich dunkler und zeigen auf diese Weise, dass sie sich nicht mehr stehlen lassen. Der Gegner darf sie aber trotzdem verwenden.

Bilal Chbib, Managing Director und Co-Founder der verantwortlichen BIGITEC GmbH: „Es freut mich sehr, dass es den Spielern offenbar sehr viel Spaß macht, unser Spiel zu spielen, denn auf unseren Servern ist sehr viel los. ‚Wortgewandt‘ ist aus dem Stand heraus in die Top 3 der Wortspiele im deutschen App Store geschossen und hat bereits die Top 200 Overall geknackt. Viele Spieler loben uns und schicken Vorschläge. Das motiviert uns sehr, am Ball zu bleiben!“

„Wortgewandt – Wortspiel für Freunde“ ab sofort im iTunes App Store
„Wortgewandt – Wortspiel für Freunde“ 1.0 (24,9 MB) liegt als iOS-App im iTunes App Store vor – in der Kategorie „Spiele“. Die App setzt iOS 5.0 oder höher voraus und ist bereits an das iPhone 5 angepasst. Die App wird verschenkt.

Eine optionale Freischaltung der App kostet 0,89 Euro – sie erfolgt bequem über einen In-App-Kauf. Die Freischaltung entfernt die Werbeeinblendungen und erlaubt es dem Spieler, mehr als zwei Partien simultan zu meistern.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Games”

  1. Minecraft
    7,99 €
  2. Bad North: Jotunn Edition
    4,49 €
  3. Bloons TD 6
    5,49 €