Pressemitteilung

Ein Klavierlehrer ist leicht zu finden, auch ein Gitarrenlehrer ist in der eigenen Umgebung oft eine bekannte Größe. Ganz anders sieht es aber aus, wenn es darum geht, das Spiel auf der Ukulele zu erlernen. Reinhold Pomaska von Musikschule-TV stellt die zum Anliegen passende Universal-App für das iPhone und das iPad vor. In vielen Videolektionen lernen auch blutige Anfänger das richtige Spiel mit der Ukulele kennen.

Kurz zusammengefasst:
– Neue App: Ukulele-TV
– Universal-App für das iPhone, den iPod touch und das iPad
– Lehrt den Anwendern das Ukulelen-Spiel
– Noten- oder musikalische Vorkenntnisse werden nicht benötigt
– 16 Gratisvideos in Paket 1
– Erweiterung der App mit 5 Zusatzpaketen per In-App-Kauf
– Insgesamt 90 Videos/PDF
– Preis: Gratis-App
– http://www.ukulele-tv.de

Viele Menschen nehmen sich für das kommende Jahr etwas ganz Besonderes vor. Sie beginnen mit einem neuen Sport, unternehmen eine besondere Reise oder – lernen ein neues Instrument zu spielen. Wie wäre es denn da mit einer Ukulele?

Wer versucht, dieses Instrument richtig zu spielen, zu greifen und zu schlagen, benötigt professionelle Unterweisung. Da es schwer ist, im eigenen Umfeld einen geeigneten Lehrer zu finden, hat Musikschule-TV Reinhold Pomaska eine Universal-App für das iPhone, den iPod touch und das iPad entwickeln lassen. Sie hilft mit konkreten Videoanleitungen dabei, die Ukulele als Instrument gezeigt zu bekommen, das Instrument zu stimmen oder die Tabulatur und die Saitennamen kennenzulernen.

Reinhold Pomaska: „Mit der App ist das autodidaktische Lernen am Bildschirm ein Kinderspiel. Einfache Akkordsymbole helfen dabei, das erste Lied schon nach wenigen Minuten auf der Ukulele zu spielen. In der App stehen insgesamt 90 lehrreiche Videos mit mehr als vier Stunden Länge zur Verfügung.“

Von Anfängern, die sich auf das Spiel mit der Ukulele einlassen möchten, werden keinerlei Noten- oder musikalische Vorkenntnisse vorausgesetzt. Schritt für Schritt nimmt die App die Lernanfänger bei der Hand und bringt ihnen mit einfachen Akkorden bei, Lieder wie „Bruder Jakob“ zu spielen. Im Laufe des Workshops werden die Aufgaben nach und nach komplexer und anspruchsvoller, sodass der Spieler auch filigranere Spieltechniken erlernt.

Reinhold Pomaska: „Es reicht aus, einige Male in der Woche zu üben. Dann werden die Schüler schnell Fortschritte machen. Sie können dann im Workshop nach und nach viele bekannte Lieder nachspielen. Es ist aber auch möglich, Lieder aus anderen Songbüchern oder aus dem Internet zu nutzen. Die Akkord-Bezeichnungen, die in der App zum Einsatz kommen, werden überall genutzt.“

Die App Ukulele-TV wird völlig kostenfrei angeboten. Sie enthält das Paket 1 mit 16 Gratisvideos. Diese Videos reichen völlig aus, um die ersten Schritte auf der Ukulele zu „gehen“. Wer dabei musikalisch Blut geleckt hat und erste Erfolge feiert, macht gleich weiter. Es gibt weitere fünf Pakete mit Videos und PDF-Textblättern. Sie können für jeweils 2,39 Euro per In-App-Kauf erworben werden. In jedem Paket sind 16 weitere Videos/PDFs enthalten, die sich über ein Inhaltsverzeichnis in der App aufrufen lassen.

Reinhold Pomaska: „Wer schon Gitarre spielt, wird das Ukulelen-Spiel besonders schnell erlernen! Die Griffbilder gleichen teilweise den Gitarrenakkorden, allerdings bekommen die Akkorde andere Bezeichnungen, weil die Ukulele höher gestimmt ist.“

Ukulele-TV 1.1 (4,8 MB) ist in der Kategorie „Musik“ im App Store erhältlich – und wird zusammen mit dem ersten Paket verschenkt. Fünf zusätzliche Pakete mit neuen Videos können für jeweils 2,39 Euro per In-App-Kauf nachbestellt werden.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Musik”

  1. miRack
    8,99 €
  2. OnSong
    32,99 €
  3. Cubasis 2
    26,99 €