Laut einem Bericht der DigiTimes am Dienstag, wird Apple das iPad 2 wohl in drei verschiedenen Varianten auf den Markt bringen. Mit Beginn der Massenfertigung im Januar soll es Modelle mit WLAN, UMTS und CDMA geben bei einem Verhältnis von 3:4:3. Derzeit hätte das iPad 3G einen Anteil von 60-65 Prozent. Daher würde der Konzern noch enger mit den Mobilfunkbetreibern zusammenarbeiten. Zudem soll der neue Bildschirm weit weniger empfänglich für Fingerabdrücke sein und im hellen Licht nicht mehr so sehr blenden. Damit will man in diesem Bereich gegenüber Amazons Kindle Boden gutmachen.