Am Dienstag hat Intel angekündigt die Mobilchip-Sparte von Infineon (Infineon Wireless Solution Business) für 1,4 Milliarden Dollar zu kaufen. Der Kauf soll im ersten Quartal 2011 abgeschlossen werden. Intel möchte damit auf dem Smartphone-Sektor eine größere Rolle einnehmen. Apple verbaut derzeit einen Infineon-Chip in iPhones und iPads zum UMTS-Zugang. Einige Experten glauben aber, dass der Konzern aus Cupertino dies in Zukunft auch selbst übernehmen wird. Schon den Prozessor bauen sie selbst.