Bereits im Mai begann Mercedes-Benz in 40 ausgewählten US-Autohäusern das iPad im Verkauf einzusetzen. Macworld berichtete nun am Dienstag, dass die Verantwortlichen mit dem Testprogramm dermaßen zufrieden sind, dass nun alle 355 Mercedes-Benz-Filialen in den USA mit dem Tablet von Apple ausgestattet werden. Mit dem iPad ist es den Verkäufern möglich, noch im Ausstellungsraum die Papierangelegenheiten der möglichen Käufer zu prüfen. Und auch wenn die Ergebnisse keinen beweisbaren Aufschluss darüber brachten, ob das iPad die Verkaufszahlen positiv beeinflusst, reichten sie doch aus um das Programm auszuweiten.