Bisher übernimmt Apple die technische Umsetzung von Werbekampagnen bei ihrer nicht mehr ganz so neuen Werbeplattform iAds. Dies hatte zum Teil lange Wartezeiten und stellenweise frustrierte Werbetreibende zur Folge. Nun scheint der Konzern den Weg freizumachen, dass auch Entwickler iAds selber programmieren können. Laut einem Bericht bei macnews.de können registrierte Entwickler die Mac-Software „iAd Producer“ kostenlos herunterladen und später die iAds in Safari 5 oder im iOS-Simulator testen.