Es gibt derzeit zwei Arten von Displays auf dem Markt, die bei E-Readern und Tablets eingesetzt werden. Da wäre zum einen der LCD-Display wie bspw. bei dem iPad und zum anderen E-Ink wie bspw. beim Kindle. Beide haben Vor- und Nachteile. Am heutigen Dienstag stellte der Chinesische Hersteller Hanvon auf einer Messe im japanischen Tokio zum ersten Mal einen E-Reader vor, der mit einem E-Ink-Display ausgestattet ist, welches auch Farben darstellen kann.

Mehr >