Einige Nutzer werden heute Morgen sich die Preise im App Store verdutzt angeschaut haben. Apple hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Preise in Euro, Peso und dänischer Krone einem veränderten Dollarkurs angepasst und zum Teil deutlich erhöht. So kostet die billigste Applikation für iPad, iPhone oder iPod touch nun nicht mehr 0,79 Euro, sondern 0,89 Euro. Auch Preise für Zeitungen und Magazine wurden angehoben. Andere Preise bei iTunes wie bspw. für Musik blieben unverändert. Mac-Software hingegen ist nun auch teurer. Eine offizielle Meldung von Apple gibt es nicht. Auch wurden Entwickler über den Schritt wohl nicht informiert.