clubp_logo_mailing

Pressemitteilung

Eine neue Generation, die sogenannte „iGeneration“, die voraussichtlich im Jahr 2022 als Absolventen in die Berufswelt einsteigt, wird als Hilfe im Arbeitsalltag wohl sehr viel mehr fordern, als ein übliches Arbeits-Handy oder einen gewöhnlichen Laptop. Dementsprechend hoch sind auch die Anforderungen der „iGeneration“ an die Internet-Sicherheit – laut einer neuer Studie aus Großbritannien, die heute anlässlich des Safer Internet Days von Club Penguin, der führenden virtuellen Welt für Kinder, veröffentlicht wurde.

Die um die Jahrtausendwende geborenen Kinder, wollen die neuesten technischen Innovationen wie Roboterdrohnen, 3D-Hologramm-Smartphones und gedankengesteuerte Computer – verlassen sich aber dennoch lieber auf Menschen, wenn es darum geht, sicher online zu sein.

Safer Internet Day 2015: Club Penguin veröffentlicht Studie zur Online SicherheitVon 2.000 befragten Kindern im Alter von 6 bis 14 geben 60% an, dass ihnen in Zukunft ein Computer oder Roboter dabei helfen wird, die meisten Aufgaben zu erledigen. Die Hälfte der Befragten schätzt jedoch, dass auch künftig die Hilfe von Menschen unerlässlich für die Online-Sicherheit sein wird, etwa beim Erlernen neuer Technologien. Insbesondere die Mütter wurden hier von 59% der Kinder als erste Anlaufstelle bei Fragen angegeben.

Eines von zwei Kindern (51%) glaubt, dass es schwer sein wird, eine Arbeitsstelle zu finden, wenn man nicht weiß, wie man online sicher unterwegs ist. Nur ein Drittel (36%) würde eine Arbeitsstelle wollen, die ihnen nicht die Technologie dafür zur Verfügung stellt, um in der digitalen Welt sicher zu sein.

Digitale Kreativität wird ebenfalls von hoher Bedeutung sein. Fast die Hälfte der zukünftigen Angestellten wird Probleme bei der Jobsuche haben, wenn sie nicht wissen, wie man programmiert (40%) oder keine eigenen digitalen Inhalte wie Apps, YouTube Videos, Podcasts oder Musik (40%) erstellen kann. Von allen Altersgruppen stufen die zehn- und elf-Jährigen digitale Fähigkeiten als die wichtigsten für ihre zukünftigen Jobs ein (47%).

Boel Ferguson, Vize President und General Manager bei Disney Interactive EMEA & UK, kommentiert die Ergebnisse folgendermaßen: „Es ist wichtig, dass die neue Generation von Kindern, die mit ihrem Schulabschluss neue und wichtige Fähigkeiten an den Arbeitsplatz mitbringen wird, beim Erlernen dieser Fähigkeiten, sicher im Internet unterwegs sein kann. Noch wichtiger ist es, dass die Eltern alle Informationen haben, um diese Sicherheit zu gewährleisten. Deshalb rufen wir Eltern auf, ihre Kinder zu ermutigen, am Safer Internet Day alles zu entdecken, was ihnen die neuen Technologien zu bieten haben und sich unter www.clubpenguin.com/de/safety zu informieren.“