Pressemitteilung

Berlin. Mit neuen Versionen von WeatherPro für das iPad und das iPhone startet MeteoGroup in die Weihnachtswettersaison. WeatherPro for iPad 3.0 bietet jetzt die Möglichkeit, die Daten eigener Wetterstationen einzubinden. Dazu kooperiert der Wetterdienst mit Netatmo, einem Anbieter von persönlichen Wetterstationen, die mit Außen- sowie Innensensoren ausgestattet sind und Daten zum Wetter und zur Luftqualität liefern. Neu im Premium-Bereich von WeatherPro for iPhone 3.8 ist die Wetteranzeige auf dem Sperrbildschirm. Das Lockscreen-/Notification Wetter aktualisiert sich automatisch im Hintergrund und bietet dem Nutzer so stets einen schnellen Blick auf das aktuelle Wetter.

WeatherPro for iPad 3.0 – alle Neuerungen auf einen Blick

WeatherPro for iPad 3.0 bietet die Möglichkeit, die Daten von mehreren, an einen Account gekoppelten Netatmo-Wetterstationen einzubinden. Die Einbindung der eigenen Wetterstationen bereichert die Wetterdaten für die nächstgelegene offizielle Wetterstation, die WeatherPro standardmäßig bietet, um das aktuelle Wetter genau bei sich vor Ort. Zusätzlich erhält der Nutzer wichtige Informationen, um sich nicht nur optimal auf das Wetter einzurichten, sondern auch bei sich zu Hause oder im Büro für ein gutes Klima zu sorgen. Denn die Netatmo-Stationen liefern sowohl die gemessene Temperatur für innen und außen als auch Luftfeuchtigkeit, CO2-Konzentration und Lärmpegel. Eine Übersicht über die Werte der letzten 14 Tage zeigt, wie sich Wetter und Raumklima entwickelt haben.

Auf vielfachen Kundenwunsch wurde außerdem angepasst, dass in der Favoritenliste der Ort hervorgehoben wird, dessen Wetter man sich zuvor angesehen hat.

WeatherPro for iPhone 3.8 – alle Neuerungen auf einen Blick

Die neuen Möglichkeiten von iOS 7 ausnutzend, ermöglicht es WeatherPro for iPhone 3.8 im Premium-Bereich, sich das aktuelle Wetter auf dem Sperrbildschirm anzeigen zu lassen. Ist die App im Hintergrund geöffnet, wird das Wetter auch stets aktualisiert und bietet somit einen schnellen Blick auf die aktuellsten Wetterdaten, ohne das iPhone entriegeln zu müssen. Ist die App im Hintergrund nicht geöffnet, werden keine aktuellen Daten mehr angezeigt. Auch im Notification Center erscheint das aktuelle Wetter.

Voraussetzungen, um das Lockscreen-/Notification Wetter zu nutzen, sind ein iOS 7-Gerät und ein Premium-Abo von WeatherPro. Um das Notification Wetter einzurichten, geht man auf die Einstellungen von WeatherPro direkt in der App unter dem Punkt „Mehr“ und aktiviert den Regler „Notification Center“. Wichtig ist jetzt, dass die App im Hintergrund offen bleibt, damit das Notification Wetter die neuesten Wetterdaten anzeigen kann. Außerdem richtet sich das Notification Wetter auch nach dem Nutzungsverhalten des iPhone-Besitzers. Jemand, der sich sehr oft in WeatherPro über das aktuelle Wetter informiert, erhält schneller aktualisierte Daten im Notification Wetter, da die App davon ausgeht, dass stets aktuelle Daten sehr wichtig für den Nutzer sind. Informationen zu dem Notification Wetter finden Nutzer auch in den FAQs auf www.weatherpro.eu und in der App.

Außerdem wurde die App weiter für iOS 7 (inklusive 64 bit-Unterstützung) optimiert und der Parallax-Effekt jetzt ein- und ausschaltbar.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Wetter”

  1. WeatherPro for iPad
    0,99 €
  2. Weather 14 days Pro
    3,49 €
  3. Weather and Radar Pro
    6,99 €