Pressemitteilung

Astellas Pharma fördert die Eigenverantwortung der Transplantationspatientinnen und -patienten und bieten eine Lösung für eine höhere Therapietreue: „myOrgan“ – eine App, mit der der Patient seine eigenen Gesundheitsdaten sowie die Informationen zu seiner Medikamenteneinnahme immer griffbereit hat.

Dr. Miroslaw Lubecki, Geschäftsführer von Astellas Pharma, sieht in der App einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der individuellen Gesundheitskompetenz: „Dem Konzept der Health Literacy entsprechend fördern wir mit dieser App die Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit der Organtransplantierten Patientinnen und Patienten.“ Es gehe darum, Patienten mit einem Spendeorgan zu befähigen, ihren Gesundheitszustand betreffende Informationen zu beschaffen, zu verstehen und anzuwenden. Das Smartphone stelle dabei ein wesentliches Kommunikationsinstrument dar, so Lubecki: „Laut einer repräsentativen, österreichweiten Umfrage besitzen 92 Prozent der Österreicher ein Handy. 69 Prozent aller verwendeten Handys sind heute bereits Smartphones. Im Jahr 2011 waren es noch etwa 59 Prozent. 85 Prozent der mobilen Internet-User laden Apps. Der Trend ist also eindeutig, und damit ist auch eine immer stärkere Nutzung von Apps zu erwarten.“

Für Claus Pohnitzer, Obmann der Selbsthilfe Niere und selbst Empfänger einer Spenderniere, stellt die App einen entscheidenden Mehrwert für die Transplantationspatienten dar: „Für eine erfolgreiche Therapie ist eine gewissenhafte und genaue Einnahme der Medikamente sehr wichtig. Die App schafft die ideale Voraussetzung dafür und ist deshalb eine wichtige Unterstützung.“

Mit „myOrgan“ können Nutzer einfach und jederzeit relevante Gesundheitsdaten selbst generieren, sammeln und bei Bedarf ihrem Arzt oder ihren Angehörigen verfügbar machen. Zentrale Elemente sind dabei die Verlaufsübersicht über die Medikamenteneinnahme und die Erinnerungsfunktion. Sie sollen die Compliance, also die Therapietreue der Patientinnen und Patienten und damit die Wirksamkeit der von den Ärztinnen und Ärzten verordneten Medikamente, erhöhen.

Die einzelnen Features der App im Überblick:

Die Gesundheits- und Medikamentendaten sind immer griffbereit.
Dank der Erinnerungsfunktion und vieler anderer hilfreicher Module wird die Therapietreue bei den Patientinnen und Patienten stark erhöht.

Eine optimale Dokumentation sorgt für mehr Sicherheit.

Die Adressendatenbank hilft, immer den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Da alle Informationen über Medikamenteneinnahmen jederzeit abrufbar sind, erleichtert dies das Gespräch beim Arzt oder in der Apotheke.

Alle notwendigen Vitaldaten, von der Körpertemperatur über Blutdruck bis hin zum Puls, können übersichtlich im Smartphone verwaltet werden. Die App liefert relevante Hintergrundinformationen und Tipps zur Nachbetreuung bei Organtransplantationen sowie zu Servicestellen und Selbsthilfegruppen.

Die App „myOrgan“ ist ab sofort gratis im App Store und auf Google Play erhältlich.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Health & Fitness”

  1. Zahlenkette - Gehirntraining
    1,09 €
  2. The Wonder Weeks
    4,49 €
  3. iMuscle 2
    5,49 €