Pressemitteilung

Vorsicht, Geheimdienst liest mit. Wer seine Texte nur für den Empfänger schreiben möchte, vertraut der App iCrypter. Die Universal-App für das iPhone und das iPad verschlüsselt SMS-Botschaften, E-Mails, WhatsApp-Texte, iMessage-Nachrichten, Facebook- und Twitter-Texte so, dass sie von Spionen nicht mehr heimlich mitgelesen werden können. Die Verschlüsselungsmaschine baut auf den militärisch sicheren 256-Bit AES-Algorithmus.

Kurz zusammengefasst:
– Neue App: iCrypter
– Universal-App für iPhone und iPad
– Mobile Verschlüsselungszentrale für Texte
– Nutzt den 256-Bit AES-Algorithmus
– Für SMS, E-Mail, WhatsApp, iMessage, Facebook, Twitter, Skype …
– Verschlüsselt auch Dateianhänge
– Mit eigenem iCrypter-Kontaktbuch mit allen Kennwörtern
– Mit Selbstzerstörung aller Daten bei Diebstahl
– Preis: zurzeit nur 1,79 statt 3,59 Euro
– www.protectstar.com/de/iCrypter.php

Die Meldungen werden immer besorgniserregender. Anscheinend lesen die großen Geheimdienste unsere E-Mails mit. Das ist in der Tat gar nicht so schwer. Auf ihrem Weg durch das Internet passieren die Nachrichten jede Menge Knotenpunkte. Und überall dort wäre es möglich, den Nachrichtenstrom anzuzapfen.

Der iCrypter schiebt der Online-Spionage einen Riegel vor. Die Verschlüsselungszentrale für die mobile Welt lässt sich als Universal-App auf dem iPhone und dem iPad verwenden. Hier nutzt die App den militärisch sicheren 256-Bit AES (Advanced Encryption Standard) Algorithmus, um alle unterwegs anfallenden Texte zu verschlüsseln.

Der AES ist mehr als sicher. Die Verschlüsselung geschieht direkt auf dem mobilen Gerät. Alle Empfänger eines so bearbeiteten Textes erhalten nur einen sinnlosen Buchstabensalat. Dank symmetrischer Kryptografie kann nur der vorgesehene Empfänger den Text wieder „lesbar“ machen. Dazu wird nur ein Kennwort benötigt, das beide Seiten zuvor vereinbart oder ausgetauscht haben.

So erlaubt es iCrypter, sämtliche Textnachrichten zu verschlüsseln und über die Zwischenablage mit den verschiedenen Apps auszutauschen. Dabei ist es egal, ob es um Texte in einer E-Mail, einer SMS, in iMessage, in WhatsApp, in Skype oder in einer ähnlichen App geht. Auch Facebook- und Twitter-Meldungen lassen sich verschlüsseln, sodass sie zwar öffentlich sichtbar sind, aber nur von autorisierten Personen zu lesen sind.

Der Empfänger einer verschlüsselten Nachricht braucht nur auf den „intelligenten“ Textlink zu klicken. iCrypter startet dann automatisch, fragt das vereinbarte Kennwort ab und entschlüsselt den Text. Übrigens: Die AES-Verschlüsselung funktioniert auch mit Dateianhängen, also etwa mit Fotos und Videos.

iCrypter: Geheimes Kontaktbuch, Selbstzerstörung bei Diebstahl
All die Kennwörter, die zwischen Sender und Empfänger zum Verschlüsseln und zum Entschlüsseln von Nachrichten ausgemacht wurden, braucht sich zum Glück niemand im Kopf zu merken.

Der iCrypter nutzt ein internes Kontaktbuch, das unabhängig von den Apple-Kontakten ist. Hier werden die Kontakte von iCrypter verwaltet und hier sind auch die Verschlüsselungskennwörter hinterlegt, sodass sie automatisch zum Einsatz kommen können. Unnötig zu erwähnen, dass auch das Kontaktbuch mit dem AES-Verfahren geschützt ist.

Der Schlimmste aller schlimmen Fälle: iPhone oder iPad gehen verloren oder werden gestohlen. In diesem Fall kann eine Selbstzerstörung greifen: So kann iCrypter nach fünf ungültigen Passworteingaben sein Kontaktbuch von selbst zerstören. Sicher ist sicher.

iCrypter: iOS-Verschlüsselungszentrale ab sofort im iTunes App Store verfügbar
iCrypter 1.0 (48,4 MB) liegt als Universal-App für das iPhone und das iPad im iTunes App Store vor – in der Kategorie „Dienstprogramme“. Die App setzt iOS 5.0 oder höher voraus und ist bereits an die neuen Ausmaße des iPhone 5 angepasst. Sie kostet regulär 3,59 Euro und wird zurzeit für nur 1,79 Euro angeboten.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Dienstprogramme”

  1. FE File Explorer Pro
    5,49 €
  2. AnyFont
    2,29 €
  3. iConnectHue for Philips Hue
    6,99 €