Gerüchte um Apple-Produkte gibt es ja oft und häufig. Das neuste dreht sich um iAds. Offenbar plant Apple nun auch in iBooks Werbung zu schalten. Dies berichtete das Wall Street Journal. Leser dürften sich über diese Entwicklung weniger freuen. Für die Verleger könnte dies aber eine neue Einnahmequelle aufmachen. Vor allem da sie wohl mit E-Books weniger Geld verdienen, als mit der Papier-Variante. Es ist auch durchaus vorstellbar, dass man im iBookstore zwei verschiedene Varianten eines Buchs kaufen könnte – eine teurere ohne Werbung oder eine billigere mit.

Top 3 Apps

  1. GoodNotes 5
    8,99 €
  2. Notability
    12,99 €
  3. Procreate
    10,99 €