Pressemitteilung

Die Reise in die Zukunft der Zeitung geht in die nächste Etappe: Seit Freitag erscheint die Ausgabe des Hamburger Abendblatts auf Apples handlichem Tablett-Computer iPad in einer technisch, optisch und inhaltlich deutlich weiterentwickelten Version. Das Hamburger Abendblatt erscheint seit dem 7. Januar mit einer eigenen interaktiven Ausgabe im iPad. In dieser Ausgabe werden die wichtigsten Themen der Zeitung multimedial aufbereitet, durch Hintergrundinformationen, Bildergalerien, Grafiken und Videos ergänzt. In seiner iPad-Ausgabe setzt das Abendblatt einen noch deutlicheren Schwerpunkt auf Hamburg und den Norden.

Die aktualisierte Software steht zum kostenlosen Herunterladen in Apples App-Store bereit. In der Einführungsphase ist die iPad-Ausgabe kostenlos. Nach einer kostenlosen Testphase können Abonnenten der gedruckten Ausgabe des Hamburger Abendblatts die iPad-App auch weiterhin kostenfrei nutzen.

Die Weiterentwicklung des Abendblatts ist gemeinsam mit den Lesern entstanden. In den vergangenen Wochen wurden die Nutzer der digitalen iPad-Ausgabe in einem interaktiven Fragebogen nach ihrer Meinung gefragt. Mehrere Hundert Leserinnen und Leser der iPad-App des Hamburger Abendblattes haben an dieser Umfrage teilgenommen.

Und bei allem überwältigenden Lob gibt es natürlich noch viele Wünsche und Ideen, mit denen sich das jüngste Kind der Abendblatt-Familie weiterentwickeln lässt. Viele Anregungen wurden mitdieser ersten Aktualisierung der iPad-App umgesetzt.

Das sind die wichtigsten Neuerungen der aktualisierten iPad-Version im Überblick:

Schnelleres Laden: Ein neuartiges, intelligentes Download-Verfahren bringt die aktuelle Abendblatt-Ausgabe deutlich schneller auf Ihr iPad. Bereits nach wenigen Sekunden können Sie beginnen zu lesen. Im Hintergrund lädt das iPad die restlichen Seiten weiter herunter. Wenn Sie aus dem Inhaltsverzeichnis direkt zu einer Seite im hinteren Teil der Ausgabe springen, wird diese mit den umliegenden Seiten als Nächstes heruntergeladen.

Artikel wiederfinden: Sie können über alle heruntergeladenen Ausgaben hinweg Lesezeichen setzen und so leicht Artikel wiederfinden.

Noch bessere Orientierung: Jan Kny aus unserer Art-Direktion hat ein neues Farbleitsystem im Inhaltsverzeichnis und in den Seitenköpfen entwickelt – es zeigt Ihnen jederzeit, in welchem der drei inhaltlichen Bereiche der App Sie sich gerade befinden. Die Abendblatt-Farbe Grün steht für Hamburg, Blau steht für den Norden und Rot für Deutschland und die Welt.

Bilder des Tages: Fotos wirken auf dem iPad unschlagbar gut. Auf die von unserer Fotoredaktion ausgewählten „12 Bilder des Tages“ werden wir immer wieder angesprochen. Das schauen sich fast alle Leserinnen und Leser gern an. Mit der heutigen Ausgabe werden die Bilder noch besser präsentiert: Sie füllen künftig das ganze Display des iPads aus. Der kurze Text zum Foto wird sichtbar, wenn Sie kurz auf das Bild tippen.

Mehr Inhalt: Viele Leserinnen und Leser haben sich mehr Themen in der Abendblatt iPad-App gewünscht. An erster Stelle der Wünsche stand eine Erweiterung des Angebots durch kurze Meldungen. Mit der heutigen Ausgabe führen wir eine zusätzliche Seite „kurz & knapp“ mit Meldungen aus allen drei Bereichen der Ausgabe ein.

Mehr Hamburg: Aus welchen Bereichen wünschen Sie sich mehr Informationen? Die Antwort der Leserinnen und Leser war eindeutig: aus Hamburg natürlich. Das Update enthält mehr täglich Hamburg-Themen.

Die Reise in die Zukunft geht weiter. Die Redaktion wird die iPad-App „Hamburger Abendblatt HD“ ständig weiterentwickeln – gemeinsam mit den Lesern des neuen digitalen Abendblattes.

Screenshot Hamburger Abendblatt HD

Screenshot Hamburger Abendblatt HD

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Nachrichten”

  1. Reeder 4
    5,49 €
  2. Downcast
    3,49 €
  3. Verbrechen - echte Tatorte!
    2,99 €