Pressemitteilung

Die Wikipedia zum Anfassen, alle Artikel im großen Spinnennetz des Wissens: Das kostenlose InfoRapid Wissensportal im Internet greift auf die gesammelten Informationen der Wikipedia zu und zeigt die Verknüpfung verschiedener Begriffe in einer völlig neuen Spinnennetz-Wolke an. Per Mausklick lassen sich hier alle wichtigen Fakten ganz besonders schnell abrufen. Auch auf dem iPad macht das Wissensportal eine gute Figur.

In der Wikipedia ist fast das gesamte Wissen der Menschheit gespeichert. Doch bei aller Sympathie: Es fällt in der textorientierten Wissensdatenbank mitunter schwer, den großen Überblick zu gewinnen. Gerade Schüler und Studenten, die schnell etwas recherchieren möchten, finden nicht so schnell den Übergang von einem Artikel zum anderen. Genau dafür sorgt ab sofort das kostenlose InfoRapid Wissensportal.

Das InfoRapid Wissensportal gibt es in einer deutschen Version (http://de.inforapid.org) mit 2 Millionen Einträgen und in einer englischen Version (http://en.inforapid.org) mit knapp 4 Millionen Einträgen.

Das Wissensportal wird einfach mit einem beliebigen Begriff gefüttert. Umgehend generiert die Web-App ein Spinnennetz, das diesen Begriff in das Zentrum stellt. Von hier aus zweigen nun weitere Begriffe ab, die mit dem ursprünglichen Wort in Beziehung stehen. Je näher dran ein weiteres Stichwort steht und je größer es dargestellt wird, umso wichtiger ist es.

InfoRapid Wissensportal: Das Wissensnetz der Wikipedia
Ein Beispiel: Wer „Albert Einstein“ als Suchbegriff vorgibt, bekommt sofort die „Relativitätstheorie“ präsentiert, vollzieht die Beziehung Einsteins zu anderen Physikern wie „Max Planck“ und „Werner Heisenberg“ nach, findet aber auch Hinweise auf die „Princeton University“ oder auf „Elsa Einstein“.

Noch ein Beispiel: Wer etwa für die Schule alles über die „Meiose“ lernen muss, bekommt dank dem Wissensportal auch gleich die Verweise auf die Wikipedia-Artikel zu „Zygote“, „Haploidie“ oder „Polkörper“ gezeigt.

Es reicht aus, den Mauszeiger auf einen dieser Einträge zu bewegen, um sofort die Wikipedia-Zusammenfassung des ganzen Artikels zu lesen. Das reicht oft schon aus, um sich in ein Thema einzulesen. Wer auf diese Weise nach und nach alle „Hotspot“-Stichwörter im Wissensnetz antippt, bekommt sehr schnell einen ersten Eindruck vom „großen Ganzen“. Natürlich ist es jederzeit möglich, zum vollständigen Wikipedia-Artikel zu wechseln per Mausklick auf das W-Icon im Tooltipp.

Auch die Navigation im Wissensnetz ist etwas Besonderes. Ein Mausklick auf ein anderes Stichwort in der Wolke stellt nun diesen Begriff ins Zentrum, sodass ein neues Netz mit weiteren Begriffen generiert wird. Auf diese Weise arbeitet man sich zunehmend tiefer in ein Thema ein. Noch besser: Auch in den Tooltipp-Texten und in den zusätzlich eingeblendeten Texten unterhalb des Diagramms werden wichtige Schlüsselwörter farbig hervorgehoben. Auch hier reicht ein Mausklick aus, um sofort ein neues Wissensnetz zu knüpfen.

Das InfoRapid Wissensportal auf dem iPad
Es ist übrigens ganz leicht, das InfoRapid Wissensportal als Web-App auf dem iPad zu installieren ab iOS 5.0.

Dazu muss im Safari-Browser nur die Adresse http://de.inforapid.org eingegeben werden. Im Lesezeichen-Menü muss anschließend der Befehl „Zum Home-Bildschirm“ aufgerufen werden und er verankert ein Icon auf dem Homescreen des iPads. Sobald die Web-App gestartet wird, startet sie auf dem iPad im Vollbildmodus.

Top 3 Apps „Referenz”

  1. WolframAlpha
    3,49 €
  2. Mushrooms PRO - Hunting Safe
    9,99 €
  3. PROMT Offline-Übersetzer
    3,49 €