Pressemitteilung

Viele Menschen müssen aufpassen, was bei ihnen auf den Teller kommt: Mediziner schätzen, dass 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung an Nahrungsmittelunverträglichkeiten leiden. Histamin, Fructose, Lactose oder Salicylate sind im Grunde genommen völlig harmlose Bestandteile unserer Nahrung und werden daher nicht deklariert. Bei Betroffenen verursachen sie allerdings Verdauungsbeschwerden, allergieähnliche Symptome, Hautprobleme oder Asthma. Die Universal-App „Histamin, Fructose & Co.“ für das iPhone und das iPad beugt vor – sie bewertet in der neuen Version 2.1 die 700 wichtigsten Lebensmittel auf Verträglichkeit.

Kurz zusammengefasst:
– Update der App „Histamin, Fructose & Co.“ auf Version 2.1
– Universal-App für iPhone, iPod touch und iPad
– Für Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Histamin, Fruchtzucker, Sorbit, Salicylat (Aspirin) oder Milchzucker)
– Praktische Filterfunktion für Mehrfachunverträglichkeiten
– Angaben zu Zusatzstoffen und Medikamenten (bei Histaminintoleranz)
– NEU: ca. 100 zusätzliche Lebensmittel
– NEU: aktualisierte Informationen und übersichtlichere Kategorien
– NEU: verbesserte Einkaufsliste und Suchfunktion
– Preis: 3,99 Euro
– www.baliza.de/apps/histamin.html

Histamin, Fructose und Co.

Ein Großteil der Menschen achtet beim Essen bestenfalls auf die zugeführten Kalorien. Für etwa jeden Fünften ist es aber deutlich komplizierter: Sie leiden an einer oder mehreren Nahrungsmittelunverträglichkeiten. In der Folge müssen sie genau aufpassen, ob in der Nahrung, die sie zu sich nehmen, problematische Bestandteile enthalten sind. Die Produktverpackungen machen es den Verbrauchern unnötig schwer: sie weisen in der Regel nur auf Nährwert und häufige Allergene hin, lassen aber die Stoffe unerwähnt, die bei betroffenen Personen Verdauungsbeschwerden, Reizdarm, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit oder gar Depressionen verursachen können.

Histamin, Fructose & Co.: Welche Produkte sind bei Unverträglichkeiten zu meiden? Was kann man noch essen?
Dabei hilft die App „Histamin, Fructose & Co“. Sie ist eine Datenbank für alltägliche Lebensmittel, die verrät, ob und in welchen Mengen etwa Histamin, Fructose, Sorbit, Lactose oder Salicylate enthalten sind. Auch zu Gluten und anderen häufigen Allergenen findet man Angaben.

Tanja Credner, Geschäftsführerin der Baliza GmbH: „Bei der Auswahl einzelner Lebensmittel in der Datenbank helfen praktische Filter- und Suchfunktionen. Die Anwender unserer App können für jede der Unverträglichkeiten den Grad angeben, in dem sie betroffen sind und bekommen dann eine Liste mit geeigneten Produkten zur Verfügung gestellt.“

Alle Lebensmittel lassen anhand einer farbigen Kennzeichnung erkennen, ob es sich um ein für einen selbst verträgliches Produkt handelt oder nicht. Grüne Produkte sind unproblematisch und können auf den Einkaufszettel übernommen werden, rote Produkte sollten tunlichst gemieden werden. Der Fundus ist eingeteilt in Kategorien wie z.B. „Fisch“, „Obst“, „Gemüse“ oder „Milchprodukte“, sodass es nicht schwerfällt, gezielt nach einem bestimmten Produkt zu suchen. Zu jedem Nahrungsmittel bietet die App ausführliche Hintergrundinformationen, Tipps und Tricks sowie einen weiterführenden Wikipedia-Eintrag.

Histaminintoleranz, Fructosemalabsorption, Lactoseintoleranz und Salicylatintoleranz: Wer darunter leidet, hat ab sofort alle wichtigen Informationen im Smartphone mit dabei.

Histamin, Fructose & Co. 2.1: 100 neue Nahrungsmittel
Nach der Veröffentlichung der App erreichte das Team der Baliza GmbH ein überwältigendes Feedback. Die Anregungen aus vielen Mails und Gesprächen wurden nun in der neuen Version 2.1 der App umgesetzt. Das ist neu:

– noch umfangreicher: Die Datenbank der App wurde noch einmal deutlich erweitert und kennt nun über hundert zusätzliche Lebensmittel.
– noch genauer: Die Produktkommentare, Bewertungen und Info-Artikel in der App wurden überarbeitet.
– noch übersichtlicher: Der Fundus wurde in neue Kategorien eingeteilt, sodass es den Anwendern noch leichter fällt, bestimmte Lebensmittel, Zusatzstoffe und Medikamente zu finden.
– noch schneller: Die Suche weist nun eine bessere Performance auf.
– noch komfortabler: Lebensmittel lassen sich auf eine Einkaufsliste setzen. Diese lässt sich nun bearbeiten.
– Medikamentensektion neu: Die Medikamentensektion für Histaminintoleranz wurde komplett überarbeitet und ausgebaut

Histamin, Fructose & Co.: Neue Version der App steht ab sofort im App Store bereit
„Histamin, Fructose & Co.“ 2.1 (6,2 MB) liegt als Universal-App für das iPhone, den iPod touch und das iPad im iTunes AppStore vor – in der Kategorie „Gesundheit und Fitness“. Die App kostet 3,99 Euro.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Health & Fitness”

  1. Zahlenkette - Gehirntraining
    1,09 €
  2. The Wonder Weeks
    4,49 €
  3. iMuscle 2
    5,49 €