Pressemitteilung

Das Problem bei Gruppen, die gemeinsam verreisen oder etwas unternehmen, ist immer wieder das: Jeder bezahlt unterwegs mal etwas. Wie kriegt man nun aber am Ende heraus, wer wem wie viel Geld geben muss, damit die Finanzen wieder ausgeglichen sind? Genau darum kümmert sich die Universal-App FriendCash für das iPhone und das iPad. Sie erfasst alle Personen der Gruppe, notiert die einzelnen Ausgaben und berechnet am Ende, wer wem noch Geld schuldet.

Kurz zusammengefasst:
– Neuvorstellung: FriendCash
– Universal-App für iPhone, iPod touch und iPad
– Kümmert sich um den Schuldenausgleich in Gruppen
– Legt beliebig viele Gruppen an
– Übernimmt Personen bequem aus den Kontakten
– Rechnet in beliebiger Währung
– Errechnet einen Zahlungsplan für alle Gruppenmitglieder
– Unterstützt die Dropbox zum Datenaustausch
– Legt optional eine Web-Seite mit den Daten an
– Preis: 2,39 Euro
– www.friendcashapp.com/de/features

Ein Szenario von vielen: Mehrere Personen fahren gemeinsam in den Urlaub. Vor Ort zahlen alle Mitglieder der Gruppe abwechselnd einen Einkauf, einen Ausflug, das Benzin oder einen anderen Posten – je nachdem, wer gerade Geld mit dabei hat. Das Resultat: Am Ende der Reise weiß niemand mehr so recht, wer wem eigentlich wie viel Geld schuldet.

Die Lösung: FriendCash. Die Universal-App für das iPhone und das iPad kümmert sich um die Finanzen in einer Gruppe. Die App merkt sich genau, wer wofür Geld ausgegeben hat – und errechnet am Ende, wer wem noch wie viel Geld schuldet, damit die Bilanz wieder ausgeglichen ist. So erspart die App allen Beteiligten eine Menge Rechenarbeit.

FriendCash: Gruppen anlegen, Ausgaben erfassen, Schuldenübersicht erstellen
FriendCash legt beliebig viele Gruppen parallel an. Diese lassen sich mit einem Namen belegen, sodass sie in der App-Übersicht leicht auseinanderzuhalten sind.

In jeder Gruppe können beliebig viele Teilnehmer verwaltet werden. Sie lassen sich besonders komfortabel aus den Kontakten heraus übernehmen. Es ist aber auch kein Problem, neue Namen anzulegen. Passend zu jeder Gruppe kann auch eine Währung festgelegt werden.

Alle Ausgaben, die in der Gruppe getätigt werden, lassen sich in FriendCash bereits unterwegs vor Ort erfassen, beschriften und einer bestimmten Person zuweisen.

FriendCash kümmert sich am Ende darum, alle Ausgaben zu addieren und gegeneinander aufzurechnen. Das Resultat ist eine eindeutige Übersicht, die aufzeigt, wer an wen noch Geld bezahlen muss, damit die Kasse ausgeglichen ist und niemand übervorteilt wird.

Pierre Dulac, Entwickler der App: „Ob nun zwei Freunde gemeinsam ins Kino gehen und einer Popcorn und der andere die Karten kauft – oder aber eine ganze Gruppe zusammen ein Ferienhaus mietet: FriendCash erstickt jeden Streit im Keim und passt ganz genau auf, dass niemand zu viel Geld bezahlt.“

Der Finanzplan kann am Ende auch per E-Mail verschickt, auf einer nur für diesen Zweck von der App angelegten Homepage veröffentlicht oder über die Dropbox gesichert und so mit den anderen Teilnehmern der Gruppe geteilt werden.

„FriendCash“ 2.2.2: Ab sofort im App Store verfügbar
„FriendCash“ 2.2.2 (10,8 MB) liegt als Universal-App für das iPhone, den iPod touch und das iPad im App Store bereit – in der Kategorie „Finanzen“. Die App kostet 2,39 Euro. iOS 5.0 oder höher wird vorausgesetzt.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Finanzen”

  1. iPIN - Password Safe
    4,49 €
  2. Simple Cashbook
    2,99 €
  3. Mortgage - loan calculator
    1,09 €