Erst kürzlich kürte Apple Flipboard als iPad App des Jahres 2010. Die Entwickler ruhten sich auf dem Erfolg aber nicht aus, sondern haben eine Woche vor Weihnachten noch einmal ein Update nachgelegt. So kann man nun Feeds aus dem Google Reader hinzufügen und Flickr-Alben ansteuern. Zudem wurde das Design aufgefrischt und ein paar weitere kleinere Funktionen hinzugefügt. Die iPad App steht nach wie vor kostenlos im AppStore zum Download bereit.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Nachrichten”

  1. nh24.de
    1,99 €
  2. Downcast
    3,49 €
  3. Reeder 4
    5,49 €