Von Nexave haben wir die Tage bereits eine Displayschutzfolie für das iPad erhalten. Denn eines der Probleme, wenn nicht das größte Problem ist das schnell verdreckende Display, was sich, wenn man es nicht regelmäßig reinigt, sogar auf die Darstellungsqualität negativ auswirkt, da die Hintergrundbeleuchtung des Displays irgendwann nicht mehr gegen die Fingerabdrücke ankommt.

Wir haben bereits die iPhone-Folien von Nexave mit großer Zufriedenheit im Einsatz und wir wurden auch bei der iPad-Folie nicht enttäuscht. Nach wenigen Tagen mit einem iPad mit Folie steht für uns fest: Nie mehr ohne, die Exim-Folie von Nexave ist absolut empfehlenswert.

Vom Material her ist sie identisch mit den iPhone-Exemplaren und die passgenaue Folie ist auch ebenso leicht anzubringen.
Richtig punktet die Folie aber natürlich vor allem im täglichen Einsatz: Die Fingerabdrücke sind bei der UltraProtect fast völlig verschwunden bzw. lassen sich dank der Folie leicht abwischen. Darüber hinaus gibt sie dem Display ein leicht mattes Finish, was vor allem das Arbeiten im Freien verbessert. Ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis machen die Folie damit zur absoluten Kaufempfehlung.

Neben der Exim UltraProtect haben wir auch die UltraClear Folie des gleichen Herstellers zum Test erhalten. Diese spiegelt etwas mehr, ist dafür nahezu durchsichtig und glatt wie Glas und lässt dadurch das iPad-Dsiplay noch etwas brillanter erscheinen. Ein separater Kurztest hierzu wird in den kommenden Tagen veröffentlicht.

Sobald uns weitere Folien von anderen Herstellern vorliegen werden wir auch diese entsprechend testen.

Alle Folien gibt es hier.

Top 3 Apps

  1. GoodNotes 5
    8,99 €
  2. Notability
    10,99 €
  3. Procreate
    10,99 €