Nachdem in den letzten Tagen Meldungen über gefälschte Apple Retail Stores in China Schlagzeilen machten, griffen die örtlichen Behörden nun durch. In der Stadt Kunming wurden mehr als 300 Elektrohändler inspiziert. Nach den Untersuchungen wurden zwei Geschäfte geschlossen, die unerlaubter Weise das Apple-Logo nutzten. Allerdings nicht wegen dem Patentverstoß, sondern weil sie keine Lizenz zum Verkauf besaßen.

Drei weitere „Kopien“ dürfen hingegen weitermachen, da sie nicht gegen chinesisches Recht verstoßen. Laut dem Bericht bei Bloomberg will nun einer der Betreiber sogar eine offizielle Lizenz in Cupertino beantragen. Apple betreibt offiziell nur vier Retail Stores in China, zwei in Shanghai und zwei in Beijing. Im letzten Quartal wurden nur 53 Prozent der in dem asiatischen Land verkauften insgesamt 1,07 Millionen iPads durch lizensierte Händler vertrieben.

Top 3 Apps

  1. GoodNotes 5
    8,99 €
  2. Notability
    12,99 €
  3. Procreate
    10,99 €