Diese Meldung überrascht nun doch ein wenig. Laut einer Studie von Display Search hat Apple auf dem Tablet-Markt seine Vormachtstellung schon deutlich eingebüßt. Allerdings haben jetzt nicht etwa Motorola, Samsung oder BlackBerry mit ihren Konkurrenzprodukten zum iPad gepunktet, sondern die Billig-Anbieter und ihre sogenannten „Whitebox-Geräte“. So wurden im ersten Quartal 2011 insgesamt 9,7 Millionen Tablets verkauft, 5,2 Millionen davon waren iPads.

Damit hat Apple nur noch einen Marktanteil von 53,6 Prozent in diesem Segment. Vor allem in China würden wohl die Billigprodukte ein großes Interesse hervorrufen, auch wenn sie technisch weit hinter dem iPad liegen. Display Search schätzt, dass sie einen Anteil von 19,6 Prozent momentan einnehmen. Den Rest teilen sich die oben genannten Markenhersteller. Dennoch dominiert Apple mit dem iPad und dem iPad 2 natürlich nach wie vor die Branche. Aber der Abstand wird geringer.

Top 3 Apps

  1. GoodNotes 5
    8,99 €
  2. Procreate
    10,99 €
  3. Notability
    9,99 €