Pressemitteilung

Der autorisierte Apple-Händler arktis.de macht seinem Namen alle Ehre – und startet das Gewinnspiel „arktis.de POLARFLIGHT“. Unter allen Teilnehmern verlosen die eiskalt mit Tiefstpreisen kalkulierenden Gadget-Experten einen einzigartigen 12-stündigen Nordpol-Rundflug – direkt zu den Freunden des arktis.de-Bären.

Seit über 20 Jahren ist arktis.de eine der allerersten Adressen im Web, wenn es um die neuesten Apple-Produkte, nützliche Gadgets und ausgefallenes Zubehör geht. Und mindestens genau so lange ist die arktis.de-Crew um Chef Rainer Wolf berühmt und berüchtigt für ihre „besonderen“ Aktionen.

Das, was nun kommt, stellt das bisher Dagewesene in den Schatten. arktis.de schickt einen Kunden zum Nordpol – dahin, wo die eiskalt niedrig kalkulierten Preise herkommen.

Rainer Wolf, Geschäftsführer der ARKTIS Software GmbH: „Der 12-stündige Rundflug zum Nordpol startet am 27. April 2013 um 7:30 Uhr morgens am Flughafen Tegel in Berlin. Es ist erst der siebte Flug dieser Art. Wer einen Platz an Bord gewinnen möchte, kann bis zum 31. Dezember 2012 Punkt 12 Uhr mittags bei unserem arktischen Gewinnspiel mitmachen.“

Wie kann man sich von arktis.de ins Ewige Eis schicken lassen? Ganz einfach: Was ist das perfekte Reise-Outfit für den Nordpol? Die Teilnehmer sollen sich für ihre polare Expedition startklar machen und ein Foto von sich selbst in fertiger Ausrüstung schießen – mit dickem Pelzmantel, im Bikini oder vielleicht sogar im Taucheranzug mit Taucherbrille und Schnorchel. Das Foto muss dann nur noch per Mail an Gewinnspiel@arktis.de geschickt werden – fertig. Unter allen Teilnehmern wird Silvester der Gewinner ermittelt. Die schönsten Aufnahmen werden außerdem auf Facebook und im arktis.de-Blog veröffentlicht.

Arktis.de Polarflight

Mit arktis.de einmal um die ganze Welt – in wenigen Minuten
Der 7. Arktis-Rundflug wird von airberlin durchgeführt. In einem 12-stündigen Sonderflug geht es in einem komfortablen Airbus A330-200 über die Arktis und den Nordpol. Der Flug führt über Norddeutschland in Richtung Norwegen und von Tromsö auf die Barentsee hinaus. Über das Nordpolarmeer und riesige Packeisfelder wird dann der Polpunkt anvisiert.

Ein Countdown zählt die letzten Sekunden herunter, dann überfliegt die Crew den Nordpol – und startet zu einer 360°-Kurve, um zur kürzest möglichen Weltumrundung einmal durch alle 360 Längengrade und durch alle Zeitzonen anzusetzen. Von dort, wo alle Winde aus Süden wehen, geht es an Grönland und Spitzbergen vorbei nach Hause.

Unterwegs gibt es eine offene Bar mit vielen auch alkoholischen Getränken, einem besonderen arktischen Menü und Champagner beim Überfliegen des Nordpols. Verschiedene Experten sind mit an Bord, um während des Flugs Informationen zur Umgebung zu vermitteln. Das Flugzeug wird immer wieder tief genug fliegen, um atemberaubende Fotos schießen zu können.

Rainer Wolf: „Das ist ein Event, wie er aufregender, einzigartiger und monumentaler nicht sein kann. Wir freuen uns, einen unserer Kunden nicht in die Wüste, nicht ins Weltall, aber zumindest bis an den Nordpol schicken zu können. Am liebsten würden wir ja selbst fliegen.“

Top 3 Apps

  1. GoodNotes 5
    8,99 €
  2. Procreate
    10,99 €
  3. Notability
    9,99 €