Eine der renommiertesten Zeitungen der USA, die Washington Post, meldet sich seit dem heutigen Montag auch auf dem iPad zu Wort. Die iPad App soll dabei mehr sein, als nur eine Kopie von Papierzeitung und Webseite.

Prunkstück der Tablet-Ausgabe der Washington Post soll dabei das Feature „Live Topics“ sein, bei dem zu drei bis fünf ausgewählten Themen pro Tag nicht nur Artikel aus der „Post“ zu lesen sind, sondern auch aus anderen Zeitungen. Zudem sind Tweets der Autoren und einiger Leser direkt mit den Stories verknüpft.

Ansonsten gibt es auch hier das gängige Angebot von Nachrichten aus den Bereichen Breaking News, Politik, Wirtschaft, Welt, Sport, Lifestyle und Unterhaltung. Angereichert wird das Ganze mit Bildergalerien und Videos. Artikel können zum Offline-Lesen heruntergeladen oder per Email, Twitter und Facebook weitergeleitet werden.

Bis Mitte Februar kann man die iPad App der Washington Post nach Registrierung ausführlich und kostenlos testen. Danach wird man zur Kasse gebeten. Allerdings zu äußerst fairen Preisen. So müssen Abonnenten der Printausgabe 0,99 Dollar pro Monat blechen, Nicht-Abonnenten 3,99 Dollar pro Monat.

Live Topics mit Nachrichten der Konkurrenz und Tweets

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Nachrichten”

  1. Reeder 4
    5,49 €
  2. netzpolitik.org
    3,49 €
  3. Verbrechen - echte Tatorte!
    2,99 €