Pressemitteilung

Die Universal-App Solar Walk erlaubt es in der ursprünglichen Fassung, unser ganzes Sonnensystem am Bildschirm zu erforschen. Dabei lädt die App zu einer virtuellen 3D-Reise von Planet zu Planet ein. Die neue Version 1.7 bietet den „Galaxy view“, der nun auch die gesamte Galaxis mit einschließt. Zum Entertainment-Paket gehören ab sofort auch viele Filme, eine Suchfunktion und die Möglichkeit, Fotos vom Universum via Twitter, Facebook oder E-Mail mit anderen zu teilen.

Kurz zusammengefasst:

  • Solar Walk 1.7 ist erschienen
  • Universal-App für iPhone, iPod touch und iPad
  • Zeigt das Sonnensystem als 3D-Modell
  • NEU: Galaxy view für eine Reise durch die Galaxis
  • NEU: Neues Interface mit einfacherer Bedienung
  • NEU: Große Bibliothek mit lehrreichen Filmen
  • NEU: Weitergabe von Weltraumfotos via Twitter, Facebook und E-Mail
  • NEU: Suchfunktion für Planeten, Monde, Satelliten und Sterne
  • Preis: 2,39 Euro
  • http://www.vitotechnology.com/

Leider fehlt auf dem Lehrplan der Schulen eins der spannendsten Fächer – die Astronomie. Den versäumten Lehrstoff holt zum Glück die App Solar Walk wieder auf. Sie stammt von VITO Technology, dem Gewinner des Apple Design Awards 2010. Die Universal-App muss nur einmal gekauft werden und steht dann auf allen mobilen Apple-Geräten zur Verfügung.

Solar Walk zeigt unser Sonnensystem in der 3D-Ansicht. Passend zu allen Planeten und zur Sonne lassen sich umfangreiche Informationen und Fotos abrufen. Am meisten Spaß macht es aber, virtuell durch das All zu reisen, um sich den Planeten von allen Seiten zu nähern. So lassen sie sich besonders eindrucksvoll „unter die Lupe“ nehmen.

Die neue Version 1.7. bietet eine neue Benutzerführung. Sie ist nun noch einfacher zu bedienen, sodass es nun noch leichter fällt, die App zu verwenden, um mehr über unsere Himmelskörper zu lernen.

Bei der Ansicht des Sonnensystems kommen nun zwei Modi zum Einsatz. Wer sich für den Modus „Orrery“ entscheidet, der bekommt ein vereinfachtes Abbild unseres Sonnensystems zu sehen. Das berücksichtigt zwar die Größenverhältnisse und Positionen der Planeten und Monde, vereinfacht die Darstellung aber sehr. Alternativ steht der Modus „True-to-scale“ bereit. Er ist absolut akkurat und berücksichtigt die exakten Proportionen und Abstände.

Neu ist auch der Modus „Galaxy view“. Er erlaubt es, unser Sonnensystem zu verlassen, um die ganze Galaxis zu erforschen. Endlich braucht es wirklich nur ein Fingerschnippsen – und die Menschheit kann zu fernen Sternen aufbrechen.

Wer auf seiner Reise durch das Universum bereits bestimmte Ziele vor Augen hat, verwendet die neu implementierte Suche. Sie fahndet gezielt nach Planeten, Monden, Satelliten und Sternen – und erlaubt es so, diese Himmelskörper in der 3D-Ansicht gezielt anzusteuern.

Unterwegs im Universum lassen sich jederzeit auch Fotos schießen. Sie können auf dem eigenen iPhone oder iPad bestaunt werden. In der neuen Version 1.7 können sie nun aber auch weitergegeben werden – an Freunde und Bekannte. Genau dafür wurde Solar Walk nun an Twitter und Facebook angebunden. Die Bilder lassen sich auch per Mail versenden.

Anwender, die wirklich Spaß an der Astronomie haben, freuen sich über die drastisch ausgebaute Videothek der App. Die verschiedenen Filme erklären, was beim Wechsel vom Tag zur Nacht passiert, warum es die Jahreszeiten gibt, wieso der Mond jede Nacht anders aussieht und was eine „solare Eclipse“ ist.

Solar Walk 1.7: App für iPhone und iPad ab sofort im AppStore
Solar Walk 1.7“ ist ab sofort verfügbar. Die Universal-Version für das iPhone, den iPod touch und das iPad (121 MB) kostet 2,39 Euro und steht auch in deutscher Sprache in der Rubrik „Bildung“ bereit. Die iPad-Version wurde mit dem Apple Design Award 2010 ausgezeichnet.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Bildung”

  1. AnkiMobile Flashcards
    27,99 €
  2. Antolin Lesespiele 1/2
    2,99 €
  3. TeacherTool 6
    27,99 €