Seit Mitte September gibt es im App Store, bzw. bei iTunes mit OmicronNotes einen interaktiven Notizblock für das iPad. Auf ihm kann man entweder mit dem Finger oder der virtuellen Tastatur Gedanken und Ideen festhalten. Zudem gibt es einige Zusatzfeatures wie bspw. einen integrierten Internet-Browser, eine Uhr, Pinnwand, Zeichengeräte, Stempel und einen Taschenrechner. Quasi alles, was man schnell einmal braucht.

Features:

  • Über 20 Front-Cover und Papier-Arten
  • Freies Zeichnen
  • Schreiben mit Virtueller Tastatur
  • 120 Farben
  • Pinnwand mit Post-Its (auch als Hintergrundbild beim iPad verwendbar)
  • Browser
  • Stempel, Smileys
  • Taschenrechner
  • Lineal, Geodreieck
  • Uhr
  • Foto-Import
  • PDF/Email-Export des kompletten Notizblocks oder einzelnen Seiten

Auch wenn man sich am Anfang ein wenig an die Benutzerführung gewöhnen muss (Umblättern funktioniert bspw. mit zwei statt einem Finger), die iPad App OmicronNotes überzeugt als virtueller Notizblock vor allem anhand der vielen zusätzlichen Funktionen. Angesichts des Umfangs, wundert es daher auch nicht, dass die App mit 199 MB relativ groß und mit €4,99 nicht das billigste Produkt im App Store ist.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Produktivität”

  1. GoodNotes 5
    8,99 €
  2. Notability
    10,99 €
  3. PDF Expert by Readdle
    10,99 €