Die Wikipanion App ist im Grunde nichts Anderes, als Wikipedia für das iPad. Die iPhone-Variante wurde für den neuen Tablet Computer von Apple noch einmal überarbeitet und bietet Wikipedia in 17 Sprachen an, darunter neben Englisch auch Deutsch.

Wikipedia für das iPad

Das App merkt sich beim Verlassen die Stelle, wo man zuletzt gewesen ist, so dass ein Weiterlesen kein Problem ist. Seiten speichern, beziehungsweise ein Lesezeichen anlegen, funktioniert mit einfachem Antippen. Es gibt zudem diverse Suchfunktionen, ein Wörterbuch und Bilder kann man direkt ins eigene Fotoalbum abspeichern.

Eine Besonderheit gibt es für das iPad Wi-Fi + 3G, da Wikipanion dort das eingebaute GPS nutzt, um Artikel aus der direkten Umgebung anzuzeigen. Dadurch könnte man das App bspw. auch als Stadtführer nutzen.

Features:

  • 17 Sprachen: unter anderem Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch und Spanisch
  • Wikipanion merkt sich letzte Besuche
  • Verschiedene Suchmöglichkeiten
  • Lesezeichenfunktion
  • Wörterbuch
  • Anpassung des Textstils an die eigenen Lesegewohnheiten
  • Koordinaten werden auf Karte angezeigt
  • iPad 3G: Nutzung der GPS-Daten
  • Plus-Version: Wikipedia auch Offline nutzbar

Die normale Wikipanion-Version ist kostenlos bei iTunes zu haben. Zudem gibt es die Wikipanion Plus Version für $4,99, mit der man Seiten abspeichern und herunterladen kann, um sie auch im Offline-Modus ohne Verbindung zum Internet auf dem iPad lesen kann.

Top 3 Apps „Referenz”

  1. WolframAlpha
    3,49 €
  2. Mushrooms PRO - Hunting Safe
    9,99 €
  3. PROMT Offline-Übersetzer
    3,49 €