Die beliebte Onlinebanking App des iPhones gibt es nun auch als iPad App. iControl für iPad gibt es seit wenigen Tagen zum Download im App Store. Damit ist es möglich auch auf dem Tablet seine Bankgeschäfte abzuwickeln. Man kann die gängigen Funktionen Umsatzabfrage, Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften mit der App durchführen. Zudem wird die Abfrage des PayPal-Kontostands untersützt.

iControl für iPad

Weitere Features:

  • Offline Kontenverwaltung
  • Budgetverwaltung mit grafischer Auswertung von Einnahmen und Ausgaben
  • Adressbuch
  • Einstellung verschiedener Währungen möglich
  • Import und Verwaltung von TAN-Listen via iTunes oder WLAN
  • Unterstützung diverser TAN-Verfahren
  • Backups

Allerdings werden nicht alle Banken von iControl unterstützt. So bleiben Kunden von Targo Bank, Commerzbank, norisbank, 1822direkt, Santander Bank, SEB Bank, BMW Bank, Volkswagen Bank, Allianz Bank, Wüstenrot Bank, Bank of Scotland außen vor. Alle anderen, die an der iPad App interessiert sind, zahlen €4,99 für den Download. Welche Finanzunternehmen funktionieren, erfährt man auf der Entwickler-Webseite. Wer das Programm schon auf dem iPhone nutzt hat ebenfalls Pech gehabt, denn für die iPad-Version muss man noch einmal extra bezahlen.

iPad-Apps in diesem Beitrag

Top 3 Apps „Finanzen”