Pressemitteilung

Ridis, die interaktiven, animierten Kindergeschichten für iPad & iPhone der Ridili-GmbH haben in den ersten sechs Monaten außerordentliche Erfolge erzielt:

• Apple wählte „Pimpfi und Rocco“ als eines der ganz wenigen deutschen Apps für alle Händler-Vorführgeräte des iPad 2 aus.

• „Pimpfi und Rocco“ und „Die Nudelprinzessin“ gehören zu den besten deutschen Apps des Jahres 2010 im „iTunes Rewind 2010“.

• Gleich zweimal startete ComputerBILD eine Aktion, um auf die fantastischen Möglichkeiten des iPads und iPhones für Kinder anhand von Ridis hinzuweisen.

Auch die jetzt veröffentlichte Originalgeschichte „Quietsch“ reizt die Stärken des neuen Mediums wieder voll aus: Der kleine Anton schafft es nicht, den ganzen Tag ruhig zu sein. Überall lauern akustische Herausforderungen. Was als Buch nur eine schöne Vorlesegeschichte wäre, kommt im animierten Ridi als multimediales Ereignis daher. Dabei können Kinder von 3 bis 9 Jahren auf spaßige Weise viel über Geräusche und ihre Wirkungen erfahren. Autor: Florian Felix Weyh; Illustration: Marie Geißler.

Wie alle Ridis ist „Quietsch“ in vier Sprachen aufbereitet (Deutsch, Englisch, Russisch und Französisch). Renommierte Hörbuchsprecher/innen tragen die Texte in ihrer jeweiligen Muttersprache vor.

„Quietsch“ gibt es in der HD-Version fürs iPad für 2,99 Euro: http://itunes.apple.com/de/app/quietsch-hd/id431513301
Und der kleinen Variante fürs iPhone für 0,79 Euro.

Ridi Nummer 6 mit Bildern der beliebten „Pimpfi-und-Rocco“-Illustratorin Karin Planting erscheint im Mai: „Elefant mit Rücklicht“

 

Quietsch HD auf dem iPad

Über Ridili:
Seit 2010 produziert die Berliner Ridili GmbH digitale Kinderbücher, Ridis, für alle Apple-Endgeräte. In Abgrenzung zu Mitbewerbern setzt die Firma auf Originaltexte und Originalillustrationen, die nicht zuvor in Buchform erschienen sind, sondern speziell fürs neue Medium entwickelt werden. Alle Ridis sind mehrsprachig und unterstützen den kindlichen Sprach- und Fremdsprachenerwerb.

iPad-Apps in diesem Beitrag