Amazon hat am Dienstag Cloud Drive für seine Kunden freigeschalten. Damit ist es möglich Dateien im Internet abzuspeichern. Jeder Amazon-Kunde bekommt am Anfang kostenlos 5 GB zur Verfügung gestellt. Kunden in den USA können zusätzlichen Speicher dazu kaufen zum Preis von einem Dollar pro Jahr pro GB. Kauf man bei Amazon ein MP3-Album wird der Cloud Drive automatisch für ein Jahr auf 20 GB hochgestuft. Zudem speichert Amazon automatisch gekaufte MP3-Dateien dort ab.

Der Upload funktioniert entweder über den Browser oder die Cloud Player App, die es für Android gibt. iOS-Geräte wie iPad, iPhone und iPod touch werden von Amazon nicht offiziell unterstützt. Das Gleiche gilt für den mobilen Safari-Browser. Es ist durchaus möglich, dass Apple einfach nicht will, dass Amazon eine iOS-App für Cloud Drive veröffentlicht, schließlich plant man wohl einen ähnlichen Service via MobileMe. Google soll ebenfalls an einem derartigen Service arbeiten.

Amazons Cloud Drive

Top 3 Apps

  1. GoodNotes 4
    8,99 €
  2. Procreate
    10,99 €
  3. Notability
    10,99 €